Das Kunsthaus Zürich zeigt die Sammlung Bührle – eine Aufarbeitung ihrer belasteten Vergangenheit bleibt aus. Wie die Hautevolee den Skandal verschweigen wollte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein